Beim Wirtn

#13 Gösser Bräu // Graz

Nun ja, es ist gut, wenn man überall im Land Connaisseure sitzen hat, die einen mit Tipps vor Ort versorgen. So hörten wir, dass es im Gösser Bräu die besten Cordon Bleus von Graz geben soll. Aber wir glauben ja nicht alles und testen lieber selber:DSC02944.jpg

Schon vor dem Eingang wurden wir darauf aufmerksam gemacht, daß es hier nur rein steirisches Schnitzel gibt, dass dies auch auf die doppelte, gefüllte Portion zutrifft, davon gehen wir aus.

IMG_0756Durch ein Magazin für die Gäste, das schon vor der Tür den Gast anlächelt und am Tisch vom Kellner herbeigetragen wird, erfahren wir, dass es sich bei dem Braugasthof um einen Teil der Systemgastronomie der Familie Grossauer handelt. Aufgeteilt auf die diversen Familienmitglieder ordnen sich Gastronomiebetriebe wie das Gösser Bräu, das El Gaucho (mittlerweile in Graz, Wien, Baden, München) , SkyBar, Glöckl Bräu und ab März dieses Jahre auch noch das Streets in der Waagner-Biro-Strasse. Und wie letzteres verlautet: “Famous Food and Drinks”. Aber darum geht es ja hier gar nicht. Ein Cordon Bleu kann beim ambitionierten Systemgastronomen ja auch genauso gut schmecken wie beim traditionellen Wirten am Eck. Um das herauszufinden, sind wir ja da.

DSC02947.jpg

Auweia und da kommt es ja auch schon. Ich muss gestehen, dass ich ob der Bierauswahl etwas desperat war. Hier in Graz gibt es doch schon viele Lokale, die Biere aus kleinen handwerklichen Brauereien wie Forstner, Alefried, Gratzer oder auch Bevog führen. Aber ein Gösser? Ich hatte Glück. Saisonal gab es einen Gösser Bock vom Fass, ein etwas stärker eingebrautes Spezialbier, das aber in diesem Kontext durchaus viel Spass machte.

DSC02949.jpg

Das Cordon Bleu um € 13,60 (Erinnert ihr euch noch? Das sind 200 Schilling) ist nach der Suppe recht rasch gekommen und hat von seiner Größe neben den Petersilerdäpfeln nicht enttäuscht. Aber es geht hier ja nicht um Quantität sondern um Qualität und da konnte das Gösser Bräu in Graz schon punkten. Der Speisekarte kann man die Herkunft mancher verwendeter Produkte entnehmen. So kommt das Schweinefleisch vom Kräuterschwein von Jaga’s Steirerei. Die freundliche Bedienung ist auf meine Frage ob der Füllung schon bald mit der Antwort gekommen: “Das Cordon Bleu ist mit Saunaschinken und Emmentaler gefüllt!” Eine gute Kombination. Denn dieses Cordon war geschmacklich ein Highlight. Erst 30 Minuten nach meiner Ankuft hab ich bemerkt, daß ich im Raucherbereich sitze – kurzfristig ein Schreck, überrascht, dass es sowas noch gibt – über die nächste Stunde trotz regen Betriebes nicht wirklich ein Problem.

Ohne jemals ein anderes Cordon Bleu in Graz gegessen zu haben, mag ich dieses auf den Thron heben! Einsprüche? Gerne.

Gösser Bräu Neutorgasse 48, 8010 Graz

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s